Norweger untersuchen Microsofts Übernahmepläne

Microsoft Während Microsofts Übernahmepläne für den Internetkonzern Yahoo derzeit alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen, geht eine weitere geplante Übernahme beinahe etwas unter. Die Redmonder hatten angekündigt, auch den norwegischen Suchmaschinenbetreiber Fast Search & Transfer aufkaufen zu wollen. Wie der US-Nachrichtensender Bloomberg meldet, könnte Microsofts Vorhaben allerdings an den Einwänden der norwegischen Wettbewerbsbehörden scheitern. Den Angaben zufolge, wurde nun eine erweiterte Untersuchung eingeleitet, nachdem man schon Ende Januar begonnen hatte, sich mit dem Fall zu befassen.

Anfang April soll nun darüber entschieden werden, ob Microsoft Fast Search & Transfer tatsächlich übernehmen darf. Das Unternehmen bietet Suchlösungen für Unternehmen an und soll mit seinen Technologien Teil von Microsofts Abteilung für Business-Suchanwendungen werden. Zu den Kunden gehört unter anderem die Deutsche Telekom.

Den norwegischen Wettbewerbsbehörden geht es nach eigenem Bekunden vor allem darum, mit den laufenden Untersuchungen zu ermitteln, welche Auswirkungen Microsofts Kauf des Osloer Suchmaschinenanbieters auf den Markt für Informations- und Computertechnologie haben könnte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden