Telekom will Microsofts Internet-Fernsehen erproben

CeBit Wie auf der CeBIT bekannt wurde, plant die Telekom derzeit die Erprobung eines interaktiven IPTV-Portals. Dieses basiert auf Technologien von Alcatel-Lucent und Microsoft und soll in den nächsten Monaten als Feldversuch in der "T-City" Friedrichshafen getestet werden. Das Portal für interaktives Fernsehen über das Internet basiert auf dem Interactive Media Manager von Alcatel-Lucent und der Microsoft Mediaroom-Plattform. "Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung interaktives Fernsehen in Deutschland", erklärte Henryk Wulf, Vizepräsident von Alcatel-Lucent in Deutschland.

Kunden die in der "T-City" Friedrichshafen oder in der Umgebung leben und an das VDSL-Netz der Deutschen Telekom angeschlossen sind, haben die Möglichkeit zusätzlich zu den rund 150 Fernsehsendern über IPTV, lokale Inhalte wie Videos, das aktuelle Wetter am Bodensee, Veranstaltungen und Ankündigungen abzurufen.

"Mit diesem innovativen Piloten zeigen wir zusammen mit starken Partnern in T-City, welche Möglichkeiten die moderne Netztechnologie bietet: Über das schnellste Festnetz kommen nicht nur zahlreiche TV-Programme zum Zuschauer, sondern zusätzliche Informationen aus der Bodenseeregion mit interaktiven Möglichkeiten," erklärte Ferdinand Tempel, Repräsentant der Deutschen Telekom in der T-City, das Projekt. Wann mit einer Ausweitung auf weitere VDSL-Gebiete zu rechnen ist, ist leider nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:10 Uhr PNY T3 Attaché Micro USB-3.0-Stick 64GB
PNY T3 Attaché Micro USB-3.0-Stick 64GB
Original Amazon-Preis
37,49
Im Preisvergleich ab
29,86
Blitzangebot-Preis
19,89
Ersparnis zu Amazon 47% oder 17,60

Tipp einsenden