Notebook-Markt wächst, HP führt vor Acer und Dell

Hardware Die Marktbeobachter von Displaysearch haben gestern ihre Analyse der aktuellen Notebook-Verkaufszahlen veröffentlicht. Demnach wurden im vierten Quartal 2007 33,09 Millionen Laptops verkauft - 41 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Wieder einmal konnte Hewlett-Packard seine Position als Marktführer behaupten, der Marktanteil lag mit 6,66 Millionen verkauften Notebooks bei 20,1 Prozent. Obwohl der Elektronikhersteller Dell ein Plus von 32 Prozent verzeichnen konnte, rutsche das Unternehmen auf den dritten Platz ab und machte Platz für Acer.

Acer nimmt nun mit einem Marktanteil von 15,9 Prozent den zweiten Platz ein. Dieses Ergebnis konnte allerdings nur aufgrund der Übernahme von Gateway und Packard Bell erreicht werden. Für das laufende Jahr erwarten die Marktbeobachter ein kostantes Wachstum. Man geht derzeit von 135 Millionen verkauften Geräten aus.

"Wie jedes Jahr zeigen die Ergebnisse des vierten Quartals den Einfluss der Endverbraucher in der Weihnachtszeit. Immer mehr Kunden entscheiden sich für Notebooks und gegen Desktop-PCs", sagte John Jacobs von Displaysearch.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden