MySpace: Benutzerfotos für personalisierte Werbung

Internet & Webdienste Amit Kapur, Manager beim größten sozialen Netzwerk MySpace, hat auf der Graphing Social Patterns Konferenz in San Diego angekündigt, dass seine Webseite schon bald personalisierte Werbung schalten will. Erste Kritik wird bereits laut. Um die nutzerbezogene Werbung einblenden zu können, will MySpace nicht nur die Liste mit Hobbys auswerten, sondern auch Blog-Einträge, Freundschaftsverbindungen und die eingestellten Bilder. Ist man auf Bildern grundsätzlich mit einer Flasche Bier zu sehen, könnte man schon bald entsprechende Werbung angezeigt bekommen.

Kapur gab an, dass derzeit 300 Mitarbeiter mit der Akquise von Anzeigen beschäftigt sind. Man will vor allem kleineren Unternehmen den Weg zur eigenen Anzeige erleichtern. Laut seinen Angaben gibt es in den USA derzeit rund 23 Millionen kleine Unternehmen, davon schalten allerdings nur rund eine Million Betriebe ihre Werbung bei Google.

Wie die Community diese Entscheidung aufnehmen wird, ist fraglich. Als StudiVZ, das größte deutsche soziale Netzwerk, die allgemeinen Geschäftsbedingungen für personalisierte Werbung anpasste, musste das Unternehmen viel Kritik einstecken und verlor zahlreiche Nutzer. Bisher steht noch kein Starttermin für die personalisierte Werbung bei MySpace fest.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tipp einsenden