USA: iTunes jetzt zweitgrößter Musik-Einzelhändler

Wirtschaft & Firmen Im Jahr 2007 ist die Online-Musikplattform iTunes von Apple zum zweitgrößten Musikanbieter in den USA aufgestiegen. Das geht aus einer gestern in New York veröffentlichten Studie des Makrtforschungs- unternehmens NPD Group hervor. Auf Platz 1 findet man noch immer die Einzelhandelskette Wal-Mart, doch Best Buy und Target konnte Apple nach hinten verdrängen. Inzwischen werden 10 Prozent der Musikkäufe online getätigt - der Umsatz in diesem Bereich stieg um 6 Prozent. Damit kann man den Rückgang der CD-Verkaufszahlen noch immer nicht ausgleichen.

Im Durchschnitt gab jeder US-Bürger im letzten Jahr 40 US-Dollar für Musik aus, 2006 waren es noch 44 US-Dollar. Obwohl die Musikindustrie zahlreiche Klagen einreicht, nimmt die Zahl der Nutzer von Tauschbörsen zu. Vor allem junge Leute haben kaum Bedenken erwischt zu werden. Laut der NPD Group greifen 19 Prozent der Internetnutzer in den USA auf P2P-Angebote zurück.

Die größten Einbußen muss die Musikindustrie beim Verkauf von Singles hinnehmen. So haben 48 Prozent der Jugendlichen keinen einzelnen Titel auf CD erworben - 2006 waren es erst 38 Prozent. Laut der NPD Group gab es 2007 in den USA rund eine Million Personen mehr, die überhaupt keinen Tonträger erworben haben.

Download: iTunes 7.6.1 (49 Mb)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden