Unterseekabel zwischen Japan und USA - Google hilft

Internet & Webdienste Die aus Singapur stammende Telefongesellschaft SingTel hat angekündigt, ein Unterseekabel zwischen den USA und Japan legen zu wollen. Der immer kräftiger ansteigende globale Traffic macht diese Investition über 300 Millionen US-Dollar notwendig. Das 10.000 Kilometer lange Kabel wird die beiden Städte Chikura und Los Angeles miteinander verbinden. An dem Projekt beteiligen sich neben SingTel auch Bharti Airtel, Global Transit, KDDI Corporation und Pacnet, die sich zum Konsortium "Unity" zusammengeschlossen haben. Auch der Suchmaschinenbetreiber Google wird sich an dem Unterseekabel beteiligen.

Laut der Ankündigung von Google wird die Kapazität um rund 20 Prozent erhöht - bis zu 7,68 Terabit pro Sekunde sollen durch die Leitung passen. Laut dem TeleGeography Bandwidth Report 2007 ist die transpazifische Bandbreitennachfrage zwischen 2002 und 2007 jährlich um über 63 Prozent angestiegen. Man erwartet nun alle zwei Jahre eine Verdopplung.

Die Konstruktion und Verlegung des Unterseekabels sollen die Unternehmen NEC und Tyco Telecommunications übernehmen. Es sollen acht Glasfaserpaare zum Einsatz kommen, die jeweils eine Kapazität von 960 GBit/s haben. Als Multiplex-Methode kommt Dense Wave Division zum Einsatz. Bereits jetzt haben die Arbeiten begonnen - 2010 soll das Projekt fertiggestellt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden