Linux-Erfinder kommentiert Microsofts neue Offenheit

Microsoft Microsofts Ankündigung, eine Vielzahl seiner Technologien zur Lizenzierung frei zu geben, sorgte in der Open-Source-Szene für gemischte Reaktionen. Die meisten Befürworter freier Software begrüßten den Schritt, bemängelten aber die Beschränkung auf nicht-kommerzielle Bereiche (wir berichteten). Jetzt hat sich auch Linux-Erfinder Linus Torvalds zu dem Thema geäußert. Er mache sich zwar von Zeit zu Zeit über Microsoft lustig und sei auch manchmal der Meinung, dass die Redmonder dumme Dinge tun, doch die angekündigte Öffnung sei ein Schritt in die richtige Richtung, so Torvalds gegenüber CNet.

Natürlich hätte Microsoft weitere Zugeständnisse machen können, doch schon die Andeutung einer vorsichtigen Öffnung müsse respektiert werden, auch wenn dies mindestens teilweise auf den Druck der EU-Wettbewerbsbehörden zurück zu führen ist, so Torvalds weiter.

Für den Linux-Erfinder stellt Microsofts Öffnung allerdings noch keinen Grund dar, dem Unternehmen plötzlich zu vertrauen oder es zu lieben. Dennoch dürfe der Softwarekonzern nicht dafür kritisiert werden, wenn man eine zumindest inkrementelle Verbesserung angekündigt, erklärte Torvalds.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:15 Uhr Anten 2 Jahre Garantie 120x30cm 40W 3200LM Deckenleuchte LED Panel Deckenlampe Energiespar 4000-4500K NeutralAnten 2 Jahre Garantie 120x30cm 40W 3200LM Deckenleuchte LED Panel Deckenlampe Energiespar 4000-4500K Neutral
Original Amazon-Preis
66,45
Im Preisvergleich ab
6,00
Blitzangebot-Preis
51,85
Ersparnis zu Amazon 22% oder 14,60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden