Microsofts Zune mutiert zur tragbaren Spielkonsole

Microsoft Der Redmonder Konzern Microsoft hat jetzt auf der Game Developer Conference in San Francisco angekündigt, dass man Sony und Nintendo im Bereich der portablen Spielekonsolen Konkurrenz machen will. Dazu will man den Mediaplayer Zune zur Konsole umfunktionieren. Die Entwicklungsumgebung XNA wird man in der Version 3.0 um entsprechende Funktionen erweitern. Damit lassen sich dann nicht nur Spiele für den PC und die Xbox 360 entwickeln, sondern auch für den Zune. In San Francisco zeigte Microsoft das Spiel "Zauri", das auf dem Zune läuft und sogar über einen Multiplayer-Modus verfügt, der über die im Player integrierte WLAN-Schnittstelle eine Verbindung zu anderen Spielern aufbaut.


Der Soundtrack für die Spiele kann direkt aus der Musikbibliothek des Zune bezogen werden. Zudem hat man die Möglichkeit, die selbst entwickelten Spiele über den Online-Dienst Xbox Live anzubieten. Dort kann man die Eigenkreationen von den anderen Nutzern bewerten lassen. Einzige Voraussetzung ist die Nutzung von XNA für die Entwicklung des Titels.

Die "Xbox Live Community Games", so der offizielle Titel, sollen dabei helfen, die Anzahl der für die Xbox 360 verfügbaren Spiele zu verdoppeln. In Deutschland wird man die tragbare Spielekonsole Zune vorerst nicht kaufen können, da Microsoft das Gerät außerhalb der USA noch nicht anbietet.

Das XNA Game Studio 3.0 soll noch in diesem Frühjahr in einer Vorabversion veröffentlicht werden. Mit der finalen Version kann man laut Microsoft erst zum Ende des Jahres rechnen. Ein Konkurrent für Sonys PSP wird der Zune damit allerdings nicht. Die Grafikleistung soll für anspruchsvolle 3D-Spiele nicht ausreichen, Microsoft will aber alle Möglichkeiten ausschöpfen, so das Unternehmen.

WinFuture Magazin: Microsoft Zune 80 im Test
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden