Microsoft & Co: Spiele-Gerät PC noch lange nicht tot

PC-Spiele Wie erwartet (wir berichteten) hat gestern eine neue Organisation zur Förderung des PCs als Spieleplattform ihre Gründung bekannt gegeben. Auf der Game Developers Conference 2008 wurden die Ziele der neuen "PC Gaming Alliance", zu der auch Branchengrößen wie EPIC, Activision und Microsoft gehören, erstmals vorgestellt. Gemeinsam wollen die die Unternehmen den PC als Plattform für Spiele fördern, um damit dem Trend zu Konsolen entgegen zu wirken. Für die PC Gaming Alliance sei der PC noch lange nicht gestorben, hieß es zuversichtlich. Zu den Gründungsmitgliedern gehören auch AMD, Nvidia, Intel, Dell, Acer, Alienware und Gateway.

Im Großen und Ganzen verfolgt die PC Gaming Alliance nach eigenen Angaben drei wichtige Ziele. Sie will ein Wegweiser für die gesamte Hardware- und Spieleindustrie sein, die Plattform PC fördern und das Spieleerlebnis für den Verbraucher verbessern. Dennoch bleiben die Beteiligten weiterhin Wettbewerber.

Anfangs will man nicht mit teuren Kampagnen für ein Logo oder eine Marke werben, sondern mit Partnern aus der Industrie zusammenarbeiten, um den PC als Gaming-Gerät zu fördern. Außerdem soll die PC Gaming Alliance die zentrale Stimme der Industrie werden, die die Richtung angibt, so dass man sich nicht mehr auf die subjektiven Angaben der einzelnen Hersteller verlassen muss.

Um zu verdeutlichen, dass PC-Spiele noch lange nicht tot sind, nannte die PC Gaming Alliance konkrete Zahlen. Derzeit gebe es rund 263 Millionen Anwender, die ihren Computer für Spiele nutzen - ein vielfaches im Vergleich zu Konsolen. Zum Aufgabengebiet der neuen Organisation soll auch die Bewältigung großer Herausforderungen gehören, die den PC als Spieleplattform bedrohen, darunter Piraterie, Phishing und Cheat-Versuche.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren62
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Original Amazon-Preis
9,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden