Microsoft & Yahoo: Mitarbeiter werden abgesichert

Microsoft Nachdem Microsoft vor einigen Tagen ein überraschendes Angebot für das Unternehmen Yahoo vorgelegt hat, kündigt sich jetzt ein erbitterter Übernahmekampf an. Die Offerte der Redmonder wurde bereits als zu niedrig abgelehnt. Experten gehen davon aus, dass Microsoft eine feindliche Übernahme anstreben könnte. Die Mitarbeiter von Yahoo sehen nun natürlich ihren Arbeitsplatz in Gefahr. Um massenhafte Kündigungen zu vermeiden, versucht es Yahoo jetzt mit einer speziellen Absicherung für alle Angestellten.

Demnach erhalten alle Vollzeitmitarbeiter, die seit mindestens zwei Jahren eingestellt sind, Anspruch auf eine Abfindung sowie auf Zusatzleistungen. Das Angebot ist für die meisten Mitarbeiter sehr attraktiv, kann doch die Abfindung bis zu zwei Jahresgehälter betragen. Solche Versprechungen sind für ein großes Unternehmen eher unüblich, vor allem dann, wenn man rund 14.300 Mitarbeiter vorweisen kann.

Microsoft versucht unterdessen Yahoo auf eine alternative Art und Weise zu erobern. Für die anstehende Wahl des Verwaltungsrats wollen die Redmondern einen eigenen Kandidaten in das Rennen schicken. So könnte die Stimmung innerhalb des Konzerns gekippt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden