Nvidia will GeForce 8 zu Physikbeschleuniger machen

Hardware Der Grafikkartenhersteller Nvidia hat nun neue Angaben zu seinem Plänen gemacht, was die Verwendung der mit dem Kauf von Ageia erworbenen Technologie für die Berechnung von Physik-Effekten in Spielen angeht. Offenbar sollen auch die aktuellen Chips der GeForce 8 Serie zur Physikberechnung verwendet werden können. Während eines Gesprächs mit Finanzanalysten kündigt Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang an, dass man die PhysX-Engine von Ageia in die Programmiersprache CUDA portieren werde. Derzeit sei die Arbeit bereits in vollem Gange, so Huang. Man habe dem Projekt umfangreiche Ressourcen zugeteilt - es arbeitet also ein großes Team daran.

Die Umsetzung von PhysX in CUDA soll eine einfache Software-Lösung sein, die zum Download angeboten werden soll. Jede CPU, die CUDA-fähig ist, soll laut Huang in der Lage sein, die Physik-Engine zu betreiben. Alle aktuellen GeForce 8 Grafikkarten unterstützen CUDA, so dass sie künftig zu Physikbeschleunigern werden können.

Nvidia will die Berechnung von Grafik und Physik-Effekten aber offenbar nicht gleichzeitig von einer Grafikkarte erledigen lassen. Huang deutete während des Konferenzgesprächs an, dass die Möglichkeit der Physikberechnung wahrscheinlich für viele Kunden ein Anreiz sein werde, ihren PC mit einer zweiten Grafikkarte auszurüsten. Im High-End-Bereich würden auch SLI-Verbände mit drei Grafikkarten in Frage kommen, sagte er weiter.

Der Nvidia-Chef machte zunächst keine Angaben darüber, wie die Zeitpläne für die Einführung der Unterstützung für die Berechnung von Physik-Effekten bei den hauseigenen Grafikkarten aussehen. AMDs Grafiksparte hatte Physik-Effekten im letzten Jahr eine Absage erteilt - vor DirectX11 sei in dieser Hinsicht nichts zu machen, hieß es damals.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden