Filmindustrie verklagt chinesisches Filesharing-Netz

Internet & Webdienste Eine Gruppe großer Hollywood-Studios hat nach eigenen Angaben Klagen gegen das von Google unterstützte chinesische Peer-to-Peer-System Xunlei eingereicht. Sie fordern nun Schadenersatz, weil die Firma zum illegalen Vertrieb urheberrechtlich geschützter Inhalte beigetragen haben soll. Der Filmverband Motion Picture Association (MPA) will Xunlei nun dazu zwingen, die Urheberrechtsverletzungen einzugestehen und rund eine Million US-Dollar als Entschädigung zu zahlen. Xunlei soll zahlen, weil das von dem Unternehmen betriebene Filesharing-System zum Tausch von Filmen der durch die MPAA vertretenen Studios genutzt wird.

Das Unternehmen soll zuvor in fast 80 Fällen von den Anwälten der MPA gewarnt worden sein, wurde aber nie aktiv. Ziel der Klagen ist auch, Xunlei dazu zu verpflichten, Urheberrechtsverletzungen durch seine Nutzer künftig zu unterbinden. Der Suchmaschinenbetreiber Google hatte Anfang 2007 Anteile an der chinesischen Firma erworben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Sony GTK-XB7 leistungsstarkes One Box Party Soundsystem (470 Watt Ausgangsleistung, Extra Bass, Bluetooth, NFC, Licht- und DJ-Effekte)
Sony GTK-XB7 leistungsstarkes One Box Party Soundsystem (470 Watt Ausgangsleistung, Extra Bass, Bluetooth, NFC, Licht- und DJ-Effekte)
Original Amazon-Preis
303,99
Im Preisvergleich ab
251,26
Blitzangebot-Preis
258,89
Ersparnis zu Amazon 15% oder 45,10

Tipp einsenden