Vista: Was bisher nicht lief, läuft auch mit SP1 nicht

Windows Vista Microsoft hatte im Dezember gewarnt, dass das erste Service Pack für Windows Vista kaum für Besserung sorgen wird, was die Kompatibilitätsprobleme mit älteren Soft- und Hardwareprodukten angeht. Seit der Markteinführung klagen viele Anwender über Probleme, die zum Großteil auf die in Vista enthaltenen tiefgreifenden Neuerungen zurück zu führen sind. Jetzt hat eine auf das Erproben von Anwendungen spezialisierte Firma bestätigt, dass sich in Sachen Softwarekompatibilität mit dem Vista Service Pack 1 keine Besserung einstellen wird. Programme, die bisher nicht einwandfrei funktionieren, werden also auch in Zukunft nicht problemlos laufen - wie Microsoft schon angekündigt hatte (wir berichteten).

AppDNA verglich im Rahmen von Tests die Kompatibilität von Windows Vista im Urzustand und nach der Installation des Service Pack 1. Dabei kam ein AppTitude genanntes System zum Einsatz, das eine Testreihe mit 500 verschiedenen häufig von Unternehmen genutzten Anwendungen durchführte.

Man stellte fest, dass 18 Prozent der getesteten Anwendungen nicht ohne weiteres unter Windows Vista funktionieren - egal ob das Service Pack 1 installiert ist oder nicht. Wer also bisher Probleme hatte, hat sie auch nach der Installation des Vista SP1.

Für AppDNA als Dienstleister für Firmenkunden stellen die Testergebnisse eine positive Entwicklung dar. So könnten Unternehmen das Service Pack 1 praktisch ohne Bedenken installieren, ohne fürchten zu müssen, dass bisher funktionsfähige Anwendungen nun plötzlich ihren Dienst nicht mehr einwandfrei erledigen können, hieß es.

Dies sei ein großer Unterschied gegenüber dem Service Pack 2 für Windows XP, merkte AppDNA an. Damals hatte es massive Probleme gegeben, so dass viele Firmen inzwischen sehr vorsichtig geworden sind, was Microsofts Service Packs angeht. Mit dem Vista SP1 würden vor allem inkrementelle Updates durchgeführt, die keine Auswirkungen auf die Kompatibilität haben, so das Fazit der Tester.

Für Privatkunden dürften die Ergebnisse ebenfalls eher positiv zu interpretieren sein. Neue Probleme dürften durch das Vista SP1 nur selten ausgelöst werden. Microsoft hatte wie erwähnt gewarnt, dass die Schwierigkeiten mit diversen Programmena uch durch das erste Service Pack nicht behoben werden können, da sie auf tiefgreifende Änderungen in Windows zurück zu führen sind, die unter anderem für mehr Sicherheit sorgen und somit unvermeidlich sein sollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren101
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Original Amazon-Preis
164,65
Im Preisvergleich ab
164,65
Blitzangebot-Preis
125,91
Ersparnis zu Amazon 24% oder 38,74

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden