Microsoft-Veteran soll Vodafones Web-Sparte leiten

Telefonie Gestern gab Microsoft bekannt, dass der bisherige Chef der Mobile Communications Sparte seinen Hut nehmen wird. Jetzt wird klar, wer Pieter Knooks neuer Arbeitgeber sein wird - der Mobilfunkkonzern Vodafone. Dort soll er eine neu gegründete Abteilung für Webdienste leiten. Die neue Sparte mit der Bezeichnung Vodafone Internet Services soll neue Dienste für Endverbraucher entwickeln und die bereits bestehenden Web-Angebote für Handys weiterführen. Vodafone will mit Knooks Hilfe offenbar künftig in einen direkten Konkurrenzkampf mit anderen Anbietern mobiler Webdienste treten - zu denen auch sein früherer Arbeitgeber Microsoft gehört.

Der 49-jährige Knook soll ab 10. März bei Vodafone arbeiten. Bis zu seinem Weggang war er 17 Jahre lang für Microsoft tätig. Fünf davon verbrachte er als Verantwortlicher für Microsofts Mobilgeschäft und war unter anderem für die Strategie, neue Produkte sowie Werbung und Vertrieb zuständig.

Vodafone Internet Services soll unter Knooks Leitung zu einem führenden Anbieter von mobilen Internetdiensten werden. Seine Abteilung soll dafür sorgen, dass sich Vodafones Web-Produkte künftig durch eine besondere Vielfalt von denen anderer Anbieter abheben. Auf diese Weise will man die Einnahmen aus Internetdiensten deutlich steigern und so endlich Kapital aus diesem Markt schlagen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:00 Uhr Razer BlackWidow Ultimate 2014 - Mechanische Gaming Tastatur (Voll programmbierbar mit 5 Macrotasten)
Razer BlackWidow Ultimate 2014 - Mechanische Gaming Tastatur (Voll programmbierbar mit 5 Macrotasten)
Original Amazon-Preis
120,89
Im Preisvergleich ab
97,00
Blitzangebot-Preis
99,99
Ersparnis zu Amazon 17% oder 20,90

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden