Statistik: Jede 6. Xbox 360 stirbt Überhitzungstod

PC-Spiele Die Chance, dass eine Xbox 360 Spielkonsole ihren Geist aufgibt, ist im Schnitt mehr als vier Mal so hoch wie bei den Konkurrenzprodukten von Sony und Nintendo. Dies lässt sich aus der Statistik des Garantiedienstleisters SquareTrade ableiten, der für viele US-Händler die Abwicklung übernimmt. Das Unternehmen hat insgesamt 1000 Fälle untersucht, in denen Besitzer einer Xbox 360 einen Garantiefall geltend machen wollten. Dabei stellte man fest, dass der "Rote Ring des Todes" in 60 Prozent der Fälle die Ursache des Konsolentodes ist. Normalerweise ist dies auf ein Überhitzen der internen Komponenten zurück zu führen.

Die restlichen 40 Prozent der Garantiefälle haben einen anderen Defekt der Konsole als Auslöser. Im Falle von Nintendos Wii und Sonys PlayStation 3 soll die Ausfallrate statt 16,4 Prozent bei der Xbox 360 nur rund 3 Prozent betragen. SquareTrade geht davon aus, dass der Prozentsatz der defekten Geräte bei der Xbox 360 künftig weiter ansteigt.

Dies soll auf das fortschreitende Altern der Konsolen zurück zu führen sein. Das Unternehmen unterscheidet bei seiner Statistik allerdings nicht zwischen den verschiedenen Hardware-Revisionen der Xbox 360. SquareTrade gab aber an, dass wahrscheinlich fast alle Ausfälle bei Microsofts Konsole Geräte der ersten Generation betreffen.

Die Geräte der ersten Hardware-Revision "Zephyr" werden von Hitzeproblemen geplagt, die erst mit der zweiten Generation namens "Falcon" unter Kontrolle gebracht werden konnten. Die neuen "Falcon"-Komponenten produzieren deutlich weniger Abwärme, so dass mit ihnen ausgestattete Konsolen keine Hitzeprobleme mehr haben.

Microsoft hatte erst im letzten Jahr zugegeben, dass alle bis zum damaligen Zeitpunkt gefertigen Xbox 360 einen Fehler im Hardware-Design haben, der fast unweigerlich zum Hitzetod führt. Die Redmonder tauschen seitdem in den meisten Garantiefällen die Konsole gegen ein Gerät der jüngsten Generation aus oder verbauen einen zusätzlichen Kühlkörper.

Bisher haben die kostenlosen Reparaturen Microsoft laut Schätzungen weit über 600 Millionen Euro gekostet.

WinFuture Preisvergleich: Kühlersysteme für Xbox 360 ab 6,66 Euro
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden