Ballmer: Es kann kein Open-Source Windows geben

Windows Microsoft-Chef Steve Ballmer hat deutlich gemacht, dass es wohl nie eine Open-Source-Version von dem Betriebssystem Windows geben wird. Befürworter freier Software nennen immer wieder die Offenlegung des Windows-Quellcodes als ultimative Lösung für alle Sorgen rund um Microsofts-Betriebssystem, da so angeblich jedermann zu dessen Verbesserung beitragen könnte. Zumindest in Microsofts Chef-Etage ist man von diesem Ansatz wenig begeistert. Ballmer beantwortete die Frage nach der Möglichkeit einer Open-Source-Version von Windows während einer Microsoft-Veranstaltung mit einem klaren "nein". Er war von einem Studenten gefragt worden, als er anlässlich des Minority Student Day für Fragen zur Verfügung stand.

Nach Auffassung von Ballmer würde eine Offenlegung des Quellcodes von Windows gleichzeitig bedeuten, dass man das Betriebssystem kostenlos abgeben müsse. Dies sei nun einmal die Bedeutung von Open-Source. Dieser Schritt ist seiner Meinung nach nicht denkbar, da Microsoft sich sonst nicht finanzieren könnte. Man würde dann nicht mehr genug Geld haben, um die Mitarbeiter zu bezahlen, so Ballmer weiter.

Open-Source sei keine schlechte Idee, aber für Microsoft kein passendes Konzept, sagte er. Als Beispiel für Kostenfaktoren, die nicht mehr bezahlbar wären, wenn die Redmonder Windows zu einem freien Produkt machen würden, nannte er kurioserweise die Abgabe von kostenlosen Getränken an die Mitarbeiter. Biete man Software kostenlos an, gäbe es keine kostenlosen Getränke mehr, so Ballmer.

Tatsächlich sind die Kosten für die Gratis-Getränke der Mitarbeiter nicht gerade gering. Wie Todd Bishop auf Basis offizieller Zahlen vorrechnet, trinkt jeder von Microsofts über 35.000 Mitarbeitern in der Region Seattle jährlich 217 Dosen kohlensäurehaltiger Getränke. Über 7,7 Millionen Dosen würden jährlich ausgegeben. Hinzu kommen ihmzufolge über 4 Millionen Dosen Saft und 4,1 Millionen Milchkartons.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren53
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden