Vista: Erste Tests mit SP1 liefern gemischte Resultate

Windows Vista Microsoft hat vor kurzem die Fertigstellung des Windows Vista Service Pack 1 bekannt gegeben. Mit der Updatesammlung sollen zahlreiche Veränderungen an dem Betriebssystem vorgenommen werden, die unter anderem in einigen Bereichen für mehr Leistung bzw. eine verbesserte Reaktionsfähigkeit sorgen sollen. Die Kollegen von PCWorld haben die Fertigstellung des Vista SP1 zum Anlass genommen, einige erste Performance-Tests durchzuführen. Dabei stellten sie fest, dass sich nach der Installation des Service Pack 1 tatsächlich Beschleunigungseffekte nachweisen lassen, das Bild aber an einigen Stellen getrübt wird.

Beim Verschieben einer insgesamt fast zwei Gigabyte großen Sammlung aus 562 JPEG-Bildern von einer SD-Karte auf den PC wurde eine um 9 Prozent geringere Zeit gemessen, als noch mit der Ursprungsversion von Vista. Diese Verbesserung sei für die Anwender durchaus spürbar, hieß es.

Beim Starten und Herunterfahren des Systems fallen die Geschwindigkeitszuwächse schon wesentlich geringer aus. So vergingen bei dem Testsystem mit Vista im Ursprungszustand 58 Sekunden während des Starts und 8 Sekunden beim Herunterfahren. Nach der Installation des SP1 sanken die Werte geringfügig auf 55 respektive 7 Sekunden.

Abschließend prüften die Tester auch die Dauer einiger wahrscheinlich häufiger vorkommender Aufgaben. Beim Hinzufügen von fünf 500 Megabyte großen Dateien in ein ZIP-Archiv mit WinZIP verging mit dem SP1 allerdings etwas mehr Zeit als zuvor (386 statt bisher 372 Sekunden).

Auch das Kopieren vieler Dateien in ein Disk-Image mit Nero 7 dauerte rund 3 Prozent länger als ohne Service Pack 1. PCWorld sieht die Ergebnisse als Beleg dafür, dass die Leistungsverbesserungen mit dem SP1 für Vista wohl bei den meisten Nutzern zu gemischten Ergebnissen führen werden.

Microsoft hatte im Vorfeld angekündigt, dass viele Aufgaben künftig schneller erledigt werden können. Wie aussagekräftig die Testergebnisse sind, scheint unterdessen fraglich, da Microsoft in seinen Dokumenten zum Vista Service Pack 1 ausdrücklich darauf hinweist, dass einige Aufgaben nach der Installation des Update-Pakets länger dauern können, da der Benutzer-Cache währnd des Aktualisierungsvorgangs gelöscht wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren62
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
435,00
Im Preisvergleich ab
424,90
Blitzangebot-Preis
379,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden