Windows, Web & Co: So will Microsoft weiter wachsen

Microsoft Microsoft hat Gestern die Börse über Microsofts Zukunftspläne informiert. Zwar will man an der Wall Street kaum über etwas anderes sprechen, als Microsofts milliardenschwere Offerte den Internetkonzern Yahoo zu übernehmen, doch Firmenchef Steve Ballmer erläuterte dennoch die vorläufigen Ziele des Unternehmens. Seinen Angaben zufolge soll Microsoft künftig vor allem durch Investitionen wachsen, die sich im Normalfall auf lange Sicht bezahlt machen sollen - was durchaus 5 bis 10 Jahre dauern kann, so Ballmer. Die von ihm genannten Wachstumsfelder entsprechen so auch im Großen und Ganzen dem, was er schon im letzten Jahr auf Microsofts Agenda gesetzt hatte.

Windows
Als erstes und weiterhin wohl wichtigstes Wachstumsfeld nannte Ballmer die Windows-Sparte. Vor allem durch die jährlich kräftig steigenden Verkaufszahlen von neuen Computern soll Microsoft profitieren und mehr Windows-Lizenzen verkaufen können. Dabei setzt man besonders auf sich entwickelnde neue Märkte, wo laut Ballmer aber wegen niedrigerer Preise geringere Gewinne zu erwarten sein sollen.

Auch im Office-Bereich soll Microsoft weiter wachsen, sagte Ballmer. Durch eine Kombination von Desktop-Anwendungen und Online-Diensten sollen künftig mehr Einnahmen erzielt werden. Insgesamt will man Unternehmen einen Mehrwert bieten, der sich auch in wachsenden Gewinnen niederschlagen soll.

Die Server-Abteilung von Microsoft soll ebenfalls ihren Teil beitragen. Mit der Einführung des gestern fertiggestellten Windows Server 2008, SQL Server 2008 und Visual Studio 2008 sieht Ballmer sein Unternehmen gut für die nächste Zeit gerüstet. Mit der neuen Technologie Hyper-V soll Virtualisierung außerdem zum Alltag werden.

Web
Microsoft wird weiterhin auch verstärkt im Bereich der Software für mittelständische und kleine Unternehmen investieren, wobei hier ebenfalls neue Online-Dienste im Mittelpunkt stehen sollen. Unter anderem soll eine Art Firmenversion der zahlreichen unter der Marke Windows Live zusammengefassten Online-Diensten von Microsoft an den Start gehen.

Online-Angebote spielen laut Ballmer eine immer wichtigere Rolle. Sowohl mit seinen Portalen wie MSN und der Suchmaschine Windows Live Search soll Microsoft künftig endlich wachsende Einnahmen erzielen und vor allem den Markt erobern. Bisher wird das Web-Geschäft von Google dominiert. Um daran etwas zu ändern, sollen nach Angaben des Microsoft-Bosses weitere Investitionen nötig sein, nicht nur in Yahoo.

Online-Werbung ist ein weiterer Wachstumsbereich für Ballmer. Dabei steht vor allem die Übernahme von Yahoo im Mittelpunkt, die aber nicht allein für mehr Einnahmen sorgen soll. Selbst wenn das Geschäft nicht erfolgreich abgeschlossen werden kann, will man weiter Millionen investieren, um letztendlich die erhofften hohen Gewinne einstreichen zu können.

Konsolen & Mobiles
Bei den Spielkonsolen will Microsoft die Marke Xbox auch in den kommenden Jahren kräftig fördern. Besonders in Regionen, wie Europa und Japan, wo man bisher hinter der Konkurrenz von Sony und Nintendo her hinkt, soll die Akzeptanz der Microsoft-Konsole gesteigert werden. Außerdem sollen mehr Gelegenheits-Zocker die Xbox für sich entdecken.

Windows Mobile wird künftig nach den Vorstellung von Ballmer nicht mehr nur durch seinen Funktionsumfang beeindrucken. Gerade bei der Benutzeroberfläche will man, wie schon seit längerem angekündigt, kräftig nachbessern. Mit verbraucherfreundlichen Funktionen soll Windows Mobile bald auch außerhalb des Business-Segments Fuß fassen.

Ballmer ging auch noch auf eine Reihe weiterer Themen ein. Unter anderem versprach er den Analysten während des Gesprächs, das Microsoft sich auch mit Gesundheits-bezogenen Produkten vor wagen will. Einige Felder, zu denen er sich in den Jahren zuvor häufiger geäußert hatte, blieben allerdings außen vor, darunter IPTV und die verschiedenen Maßnahmen von Microsoft zur Bekämpfung illegaler Kopien der eigenen Produkte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Original Amazon-Preis
9,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden