Microsoft will weiteres Forschungszentrum eröffnen

Microsoft Microsoft hat heute mitgeteilt, dass man im Juli ein neues Forschungszentrum in der Stadt Cambridge im US-Bundesstaat Massachussetts eröffnen wird. Dort soll es vor allem um grundlegende Computerwissenschaften gehen, speziell um algorithmische Themen, so das Unternehmen. Außerdem sollen die sozialen Aspekte der IT-Technologie ergründet werden. Ein kleines Team soll außerdem auch im Bereich Design tätig werden. Das neue Forschungslabor soll von Jennifer Tour Chayes geleitet werden, die schon seit Jahren für Microsoft Research tätig ist.

Chayes ist nach Angaben von Microsoft, die erste Frau, die eines der Forschungszentrum des Softwarekonzerns leiten wird. Mit der Ansiedlung im Nordosten der USA will Microsoft vor allem von der dort herrschenden Konzentration von wissenschaftlichen Institutionen und akademischen Einrichtungen profitieren.

Microsoft betreibt bereits fünf andere Forschungseinrichtungen in aller Welt, darunter auch eine in Cambridge in England. Die weiteren Labore sind in Redmond selbst, dem Silicon Valley, der chinesischen Metropole Peking und dem indischen Wirtschaftszentrum Bangalore beheimatet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
499
Im Preisvergleich ab
494
Blitzangebot-Preis
419
Ersparnis zu Amazon 16% oder 80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden