BKA-Gesetz: Kirche fürchtet um Beichtgeheimnis

Sicherheit Der für die Verbindung von Parlament und Kirche zuständige Prälat Karl Jüsten äußerte im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" scharfe Kritik zu den Plänen von Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) für die geplante Neufassung des BKA-Gesetzes. Dabei erklärte er, dass die katholische Kirche ein Ende der Vertraulichkeit von Seelsorgergesprächen und ein Ende des Beichtgeheimnisses befürchtet, wenn die umstrittenen Pläne des Innenministers weiterverfolgt werden sollten. Konkret geht es dabei um die Ausweitung der Telefonüberwachung auf Geistliche, Anwälte und Abgeordnete.

Sollte eine derartige Ausweitung des BKA-Gesetzes umgesetzt werden, müsse die Politik mit einem erheblichen Widerstand der Kirche rechnen, so Jüsten. "Wo kommen wir hin, wenn die Menschen gar keine Person mehr haben, an die sie sich vertrauensvoll wenden können, ohne die Angst zu haben, dass sie belauscht werden", fragte er im Gespräch mit dem Spiegel.

"Das vertrauensvolle Gespräch mit dem Seelsorger, oft die letzte Anlaufstelle für Menschen mit Sorgen, darf nicht in Frage gestellt werden", so Jüsten weiter. Der Prälat selbst fordert daher, den Gesetzesentwurf nicht in Kraft treten zu lassen. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass ausgerechnet eine der 'C'-Parteien, die sich den Kirchen besonders verpflichtet sehen, am Beichtgeheimnis rüttelt."
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren166
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden