Intel lässt betagte Intel Core 2 Duo CPUs auslaufen

Hardware Intel hat gegenüber seinen Hardware-Partnern und Kunden mitgeteilt, dass nun das Ende für eine Reihe von 65-Nanometer-Prozessoren gekommen ist, die noch auf dem alten "Merom" Kern basieren. Dies bedeutet, dass bestimmte Intel Core 2 Duo und Intel Celeron M Modelle nicht mehr erhältlich sein werden. Der Chiphersteller blickt allerdings teilweise sehr weit in die Zukunft. So sollen die betroffenen Dual-Core-Prozessoren erst ab Ende Juni 2009 nicht mehr ausgeliefert werden. Im Falle der Celeron M Chips fällt die Klappe Ende Januar 2009 schon früher.

Zunächst will man ab Ende Mai 2009 keine neuen Bestellungen für die Merom-CPUs mehr annehmen. Betroffen sind die Intel Core 2 Duo Modelle T7600, T7400, T7200, T5600 und T5500. Auch das Stromsparmodell L7200 soll zum gleichen Zeitpunkt auslaufen.

Bei den günstigeren Celeron Prozessoren für Notebooks sind die Modelle M520 und M530 betroffen. Intel bezeichnete die Einstellung der Merom-Prozessoren als Teil der üblichen Produktzyklen, in denen ältere CPUs durch neue Modelle ersetzt werden. Seit Ende letzten Jahres sind bereits die neuen Penryn-Prozessoren auf dem Markt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:55 Uhr CHUWI - 12.3 Zoll Laptop (Windows10 64 Bits, 6GB RAM, 64GB ROM, Intel Apollo Lake Celeron N3450, 2.20 GHz, Quad Core, Four LWP, 2736 * 1824 pixels, Intel HD Graphics 500)
CHUWI - 12.3 Zoll Laptop (Windows10 64 Bits, 6GB RAM, 64GB ROM, Intel Apollo Lake Celeron N3450, 2.20 GHz, Quad Core, Four LWP, 2736 * 1824 pixels, Intel HD Graphics 500)
Original Amazon-Preis
279,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
237,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 42
Nur bei Amazon erhältlich

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden