Hewlett-Packard setzt auf recycelte Tintenpatronen

Hardware Hewlett-Packard geht seit Jahren aggressiv gegen Drittfirmen vor, die Tintenpratronen des Druckerherstellers wiederbefüllen und deutlich günstiger als die Originale zum Kauf anbieten. Jetzt führt HP selbst ein System ein, mit dem gebrauchte Tintenpatronen recyclet werden. Man habe einen neuen Prozess entwickelt, mit dem sich aus alten Tintentanks neue Patronen fertigen lassen, so das Unternehmen. Dabei verwendet HP allerdings keine gebrauchten Tintenpatronen einfach wieder, sondern verarbeitet sie zu neuem Plastik, das wiederum den Grundstoff für die Neufertigung bildet.

Bisher wurde der Recycling-Prozess nur im Rahmen eines Pilotprogramms getestet, bei dem bereits 200 Millionen neue Tintenpatronen gefertigt wurden. Jetzt soll er in vollem Umfang in die Produktion eingebunden werden. Letztendlich soll der Anteil recycleter Materialien 70 bis 100 Prozent erreichen.

Die von HP wiederverwerteten Tintentanks stammen aus dem hauseigenen Recycling-Programm, in dessen Rahmen Kunden ihre gebrauchten Produkte einschicken können. HP nimmt dabei nur selbst produzierte Patronen zurück, angeblich vor allem um keine Qualitätseinbußen zu riskieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden