Plattenfirma klagt gegen "legale" MP3-Suchmaschine

Internet & Webdienste Die US-Plattenfirma Warner Music Group hat in der letzten Woche Klage gegen die MP3-Suchmaschine Seeqpod eingereicht. Man wirft dem Unternehmen vor durch ihr Online-Angebot unter anderem direkt zu Urheberrechtsverletzungen beizutragen. Seeqpod ist eine Art Suchmaschine, die mit einem Musik-Player kombiniert wurde. Die Nutzer können einen Musikindex durchsuchen, der mehr als acht Millionen Songs enthält. Diese sind allerdings nicht auf den Servern des Anbieters abgelegt, sondern werden von einer Vielzahl von Websites zusammengetragen.

Hört man eines der Musikstücke, so wird dieses von einer der indizierten Seiten gestreamt. Seeqpod selbst behauptet, das Angebot sei im Rahmen des "Fair Use" unter dem Digital Millenium Copyright Act (DMCA) der US-Regierung legal. Schließlich bietet man die Musikstücke nicht direkt selbst an, so die simple Argumentation.

Bei Warner ist man da freilich anderer Meinung und geht davon aus, dass Seeqpod die Musik ohne ordnungsgemäße Lizenzierung anbietet. Außerdem versucht der Anbieter angeblich, durch die Schaltung von Werbung Geld zu verdienen, ohne Warner ausreichend für die Verwendung der Inhalte zu entschädigen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden