Auch Yahoo will Musik ohne Kopierschutz verkaufen

Internet & Webdienste Der us-amerikanische Portalbetreiber Yahoo will schon bald Musik in sein Angebot aufnehmen, die auch ohne Kopierschutz verkauft werden kann. Dazu führt man derzeit Verhandlungen mit der Musikindustrie. Das berichtet das Wall Street Journal in seiner heutigen Ausgabe. Die Ergebnisse der Gespräche sollen allerdings einen vorläufigen Charakter haben, da Yahoo derzeit erst das Geschäftsmodell ausarbeitet. Dennoch ist bekannt, dass der neue Dienst in diesem Jahr an den Start gehen soll. Die Sprecherin des Unternehmens, Carrie Davis, bestätigte diesen Bericht auch indirekt.

Demnach habe man stets den Vertrieb von Musik ohne Kopierschutz angestrebt. Die neuen Verhandlungen basieren auf dem Kurswechsel der vier Major-Labels. Nachdem EMI ankündigte, seine Musik zukünftig im MP3-Format anbieten zu wollen, zogen auch die drei Konkurrenten nach.

Noch bietet Yahoo keine eigene Download-Plattform für Musiktitel an. Bisher stellt man lediglich verschiedene Titel per Stream zur Verfügung. Außerdem hat man die Möglichkeit, ausgewählte Videoclips anzuschauen und Web-Radio-Streams zu hören.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden