Windows '7': Besseres Vista mit vielen Neuerungen?

Windows 7 Microsoft arbeitet derzeit bereits am Nachfolger von Windows Vista. Windows "7", so der Codename des neuen Produkts, soll unbestätigten Angaben zufolge bereits im kommenden Jahr fertiggestellt werden. Vor kurzem erhielten ausgewählte Tester bereits eine erste Vorabversion. Diese als erster Meilenstein (M1) bezeichnete frühe Ausgabe wurde von Microsoft vor allem an ausgesuchte Firmenkunden, Softwarehersteller und Hardware-Partner verteilt. Jetzt hat ein Mitarbeiter eines OEMs seine Erfahrungen im Forum unserer Kollegen von Neowin geschildert.

Weitere Neuerungen
Weitere Neuerungen will der Tester in der von ihm ausprobierten Ausgabe noch nicht entdeckt haben. Ihm fiel jedoch das so genannte Feedback-Tool ins Auge, dem Microsoft offenbar eine recht umfangreiche Beschreibung seiner weiteren Pläne für Windows "7" beigefügt hat.

Angeblich wollen die Redmonder mit dem Vista-Nachfolger vor allem dessen Probleme aus der Welt schaffen und an vielen Ecken und Enden Verbesserungen vornehmen. Die große Revolution wird also anders als erwartet wahrscheinlich ausbleiben. Die Pläne klingen aber dennoch vielversprechend.

So soll "7" deutlich besser mit Netzwerkgeräten umgehen können, wozu optimierte Erkennungsfunktionen und Verbindungswerkzeuge integriert werden, heißt es. Je nach dem, mit welchem Netzwerk der Rechner verbunden ist, soll die Umschaltung zwischen verschiedenen Einstellungen automatisch erfolgen, so dass der Anwender immer optimal geschützt und verbunden sein kann.

Eine weitere wichtige Neuerung, die auch auf Microsofts Vorhaben für die Arbeit am neuen Internet Explorer 8 hindeutet, ist die Möglichkeit, die Einstellungen, Bookmarks und Favoriten des Browsers mit einer Windows Live ID zu verknüpfen. Sie sind so von jedem Ort auf der Welt abrufbar. Bei Mozilla schmiedet man derzeit ähnliche Pläne.

Wordpad, Paint & Taschenrechner neu
Nachdem Vista noch immer mit den teilweise schon aus den Zeiten von Windows 9x bekannten Versionen von Wordpad, Paint und dem Taschenrechner daherkommt, ist für Windows "7" offenbar eine Neuauflage dieser Anwendungen angedacht. Sie sollen angeblich künftig mit Hilfe der Windows Presentation Foundation dargestellt werden, die zahlreiche Effekte ermöglicht.

Weiterhin heißt es, dass Microsoft diverse weitere Verbesserungen plant, die unter anderem zur Folge haben sollen, dass Windows "7" innerhalb von 10 Minuten installiert werden kann. Neben einer verlängerten Akkulaufzeit von Notebooks soll auch der schnelle Abruf von Stream-Inhalten aus dem Internet möglich sein.

Alles in allem scheint Windows "7" zu genau dem zu werden, was sich viele Anwender von Windows Vista erhofft hatten. Ob Microsoft auch unter der Haube einige der diversen Features nachrüstet, die ursprünglich schon in der aktuellen Windows-Ausgabe Einzug halten sollten, wird sich zeigen müssen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren112
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden