Microsoft-Suche holt auf, Google & Yahoo weiter vorn

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google bleibt zwar weiterhin Branchenprimus, musste aber dennoch im Dezember einige Marktanteile an die Konkurrenz abgeben. Nach Angaben der Marktforscher von der Firma Nielsen konnte vor allem Microsoft von Googles Verlusten profitieren. Bei Google wurden im Dezember 2007 56,3 Prozent aller US-amerikanischen Suchanfragen durchgeführt. Gegenüber dem Vormonat als Googles Marktanteil in den USA noch bei 57,7 Prozent lag, bedeutet dies einen Verlust von 1,4 Prozentpunkten. Yahoo lag mit 17,7 Prozent im Dezember auf Platz zwei, musste aber gegenüber dem Vormonat (17,9 Prozent) 0,2 Prozent abgeben.

Microsoft war der Gewinner im Dezember. Die Live Suche des Unternehmens aus Redmond steigerte ihren Marktanteil im Dezember gegenüber dem Vormonat von 12 auf 13,8 Prozent - also um fast 2 Prozentpunkte. Der Softwarekonzern hatte erst vor kurzem erneut eine Überarbeitung seiner Suchmaschine abgeschlossen.

Offenbar zeigen die Bemühungen von Microsoft, die Live Suche bekannter zu machen, erste Wirkung. Der Verlust auf Seiten von Google fällt ungewöhnlich stark aus. Insgesamt bleiben die Kalifornier natürlich Marktführer. Ob die jüngsten Zahlen den Beginn einer Trendwende im Bereich der Suchmaschinen zugunsten von Microsoft darstellen, muss sich in den kommenden Monaten erst noch zeigen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Tipp einsenden