Yahoo will angeblich rund 2500 Mitarbeiter entlassen

Wirtschaft & Firmen Laut Michael Arrington, Betreiber des Weblogs TechCrunch, plant der Internetkonzern Yahoo offenbar eine Massenentlassung. Zwischen 1500 und 2500 Arbeitsplätze sollen gefährdet sein. Er bezieht sich dabei auf eine Quelle innerhalb des Unternehmens. Demnach sollen die Abteilungsleiter den Auftrag erhalten haben, eine Liste zusammenzustellen, auf der man entbehrliche Mitarbeiter findet. Diese Aufstellungen sollen inzwischen beim Yahoo-Vorstand angekommen sein, der voraussichtlich noch in dieser Woche über die Entlassungen entscheiden wird.

Die massenhaften Entlassungen sollen dabei helfen, den Aktienkurs des Unternehmens zu retten. Innerhalb von vier Monaten rutsche er von über 30 US-Dollar auf rund 20 US-Dollar ab. Man hofft durch die Entlassungen weiterhin über der 20-Dollar-Marke zu bleiben. Zudem konzentriert sich der neue Chef von Yahoo auf den Ausbau der Werbeeinnahmen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,80

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden