Apple TV bleibt in Deutschland auch weiterhin teuer

Hardware Steve Jobs verkündete in der letzten Woche auf der Macworld in San Francisco, dass man die hauseigene Settop-Box namens Apple TV mit einer neuen Software ausstatten wird und gleichzeitig den Preis von 299 auf 229 US-Dollar senken wird. Normalerweise werden die Vorgaben aus den USA genutzt, um die internationalen Preise anzupassen, doch in diesem Fall verfolgt das Unternehmen eine andere Strategie. So kostet die Streaming-Box in Deutschland auch weiterhin 299 Euro - die Ausgabe mit einer 160 Gigabyte großen Festplatte erfährt mit 399 Euro ebenfalls keine preisliche Änderung. Über die Gründe für dieses Vorgehen schweigt sich Apple aus.

Mit Apple TV hat man die Möglichkeit, via iTunes angebotene Inhalte auf den Fernseher zu bringen. Bisher mussten die Videos mit einem PC heruntergeladen werden und konnten erst dann mit dem kleinen weißen Kasten synchronisiert werden. Eine neue Software sorgt dafür, dass dieser Schritt jetzt wegfällt und die Downloads direkt am Fernseher angestoßen werden können, auch ohne PC.

Zudem hat man jetzt die Möglichkeit, neben TV-Shows und Serien auch ganze Spielfilme herunterzuladen, die Apple in seinem neu gestarteten Filmverleih anbietet. Allerdings ist dies bisher nur in den USA möglich - in Deutschland wird der Filmverleih erst im Laufe des Jahres starten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden