NASA plant Onlinespiel für Möchtegern-Raumfahrer

PC-Spiele Online-Rollenspiele für zahlreiche Teilnehmer erfreuen sich derzeit größter Beliebtheit. Der wohl bekannteste Titel "World of Warcraft" hat bereits über neun Millionen Nutzer. Jetzt erwägt auch die US-Raumfahrtbehörde NASA den Einstieg in die Entwicklung von Massive Multiplayer Online Spielen. Die NASA bat um Bewerbungen von interessierten Firmen, die in ihrem Auftrag eine Art virtuelle Onlinewelt entwickeln wollen. Ziel des Projekts ist es, damit Schüler und Studenten über die Arbeit der Raumfahrtbehörde zu informieren und ihnen tiefgehende Einblicke zu ermöglichen.

Das Spiel soll die Arbeit der Ingenieure der NASA und deren wissenschaftliche Missionen simulieren. Man geht nach eigenen Angaben davon aus, auf diesem Weg die Forscher und Ingenieure der nächsten Generation anwerben zu können, mit denen man die Erkundung des Weltraums vorantreiben will.

Zu den Anforderungen für das MMOG der NASA gehört eine leistungsfähige Spiele-Engine, die über möglichst hochwertige Physik-Effekte verfügt, um Experimente und Forschungen in der virtuellen Welt besonders realistisch gestalten zu können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:09 Uhr DOOGEE BL7000 4G FDD-LTE Smartphone 7060mAh 5.5 Zoll FHD Android 7.0, Octa Core 4GB RAM + 64GB ROM, Front 13MP mit 13MP + 13MP Dual Hauptkameras, Fingerabdruck 12V / 2A Schnellladung, Ohne VertragDOOGEE BL7000 4G FDD-LTE Smartphone 7060mAh 5.5 Zoll FHD Android 7.0, Octa Core 4GB RAM + 64GB ROM, Front 13MP mit 13MP + 13MP Dual Hauptkameras, Fingerabdruck 12V / 2A Schnellladung, Ohne Vertrag
Original Amazon-Preis
189,99
Im Preisvergleich ab
189,99
Blitzangebot-Preis
151,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 38

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden