Amazon: Gutscheine dürfen nicht mehr verfallen

Wirtschaft & Firmen Das Oberlandesgericht München hat am gestrigen Donnerstag entschieden, dass der Online-Einzelhändler Amazon seine Gutscheine nicht nach einem Jahr verfallen lassen darf. Entsprechende Klauseln in den AGB seien ungültig, heißt es. Mit seiner Entscheidung wies das OLG München eine Berufung von Amazon gegen eine Entscheidung des Landgerichts München ab. Als Grund nannte der Vorsitzende Richter Rainer Zwirlein, dass er keinen Grund sehe, warum die gesetzliche Frist von drei Jahren auf ein Jahr verkürzt werden solle, wenn dies die Käufer in unangemessener Weise benachteilige.

Bislang hatte Amazon den Verfall der Gutscheine nach nur einem Jahr damit begründet, dass durch lange ungenutzte Gutscheine ein sehr hoher Verwaltungsaufwand entstehen würde. Die klagende Verbraucherzentrale Baden-Württemberg und das Gericht hielten jedoch entgegen, dass der Verwaltungsaufwand dank technischer Geräte kaum größer sei als bei einer Befristung auf nur ein Jahr.

Wie die Verbraucherzentrale im Anschluss an die Entscheidung des Gerichts mitgeteilt hat, können sich betroffene Kunden auf diese Entscheidung berufen und ihre Gutscheine oder auch ein Restguthaben auch nach Ablauf eines Jahres einlösen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht bekannt, ob Amazon das Urteil anfechten wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden