Firefox: Spezialisten sollen bei neuer Version helfen

Software Bei der Mozilla Stiftung arbeitet man derzeit an der kommenden Version 3.0 des freien Browsers Firefox. Die neue Ausgabe soll nicht nur funktionell erweitert werden, sondern erfährt auch eine optische Überholung. Unter anderem ist vorgesehen, die Oberfläche stärker an die Betriebssysteme anzupassen. Dabei will sich Mozilla offenbar nicht nur auf die Mithilfe der Nutzergemeinschaft von Firefox und seine altgedienten Designer verlassen. Zusätzlich hat man nun Firma Humanized engagiert, die für ihre innovative Arbeit im Bereich der Benutzeroberflächen bekannt ist.

Drei der insgesamt nur fünf Mitarbeiter des kleinen Studios sollen nun bei der Entwicklung von Firefox und anderen Projekten von Mozilla helfen. Wie genau die Arbeit der jetzt engagierten Helfer aussehen wird, blieb zunächst offen. Humanized bietet bisher eine kostenlose Software namens Enso an, mit der alltägliche Aufgaben am Computer schneller von der Hand gegen sollen.

Enso ermöglicht den Start von Progammen mit Hilfe von Hotkeys und Tastatureingaben, ohne dass man dazu die aktuelle Anwendung verlassen oder Fenster wechseln muss. Man kann Programm durch das Drücken des Capslock-Schalters bei gleichzeitiger Eingabe eines Kommandos aufrufen. Auf dem gleichen Weg lassen sich zum Beispiel auch Berechnungen durchführen, ohne erst eine entsprechende Software starten zu müssen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Tipp einsenden