AMD Chipset für Hybrid-Grafik wegen Treibern später

Hardware AMD hat die Arbeit an seinem neuen Chipsatz RS780 zwar bereits beendet, noch hapert es aber an den passenden Treibern. Der RS780 ist der erste Chipsatz von AMD, der mit der Hybrid CrossFireX genannten Technologie zur abwechselnden Nutzung von integrierter bzw. zusätzlicher Grafiklösung daher kommen wird. Das Unternehmen will deshalb zunächst nur China Mainboards mit dem RS780 anbieten, was nach Angaben des taiwanischen Branchendienstes DigiTimes ab dem 23. Januar der Fall sein soll. In anderen Regionen sollen die neuen Mainboards erst dann auf den Markt kommen, wenn der Treiber fertig entwickelt wurde.

Mit Hybrid CrossFireX will man durch eine bedarfsorientierte Umschaltung zwischen der im Chipsatz enthaltenen Grafiklösung und einem zusätzlichen Grafikchip eine Reihe von Vorteilen erreichen. Neben der Stromersparnis sollen die entsprechend ausgestatteten PCs auch leiser arbeiten können, wobei dennoch immer ausreichend Leistung verfügbar sein soll.

Die Arbeit an den Treibern soll bis zur Mitte des kommenden Monats abgeschlossen werden, so dass diese an AMDs Hardware-Partner verteilt werden können. Die weltweite Einführung des RS780 soll dann noch vor Ende Februar stattfinden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
42,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden