Apple-Boss Steve Jobs über Bill Gates' Abschied

Microsoft Microsoft-Gründer Bill Gates zieht sich im Sommer dieses Jahres aus dem Alltagsgeschäft bei dem Softwarekonzern zurück. Nach rund 33 Jahren an der Spitze des Unternehmens wendet sich Gates nun seiner Stiftung zu. Bei Apple weint man ihm wohl keine Träne nach - oder doch? Apple-Chef Steve Jobs sprach im Interview mit der New York Times nach der Vorstellung des neuen MacBook Air, dem angeblich "dünnsten Notebook der Welt", nicht nur über der Marke mit dem Apfel. Er sprach überraschend wohlgesonnen vom Gründer der Firma, welcher er vor Jahren einmal einen Mangel an Geschmack vorwarf.

Der Umstand, dass Gates sich zur Ruhe setzt, sei "ein wichtiges Ereignis" und man müsse die von ihm geleisteten "Beiträge honorieren", so Jobs. Wie seine Äußerungen zu interpretieren sind, bleibt dem Leser überlassen. Wahrscheinlich hat Jobs seine weithin bekannte Meinung aber nicht geändert.

Beim Besuch eines Apple-Store in Las Vegas während der Consumer Electronics Show 2008 vor einigen Tagen war auf einigen der dort ausgestellten Displays die Eröffnungsansprache von Bill Gates zu sehen. Von den Mitarbeitern wurde sein letzer Keynote-Auftritt mit einem simplen "Rest in Peace, Bill Gates" kommentiert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden