Apple will Online-Filmverleih zum Durchbruch verhelfen

Internet & Webdienste Wie erwartet hat der Apple-Boss Steve Jobs auf der Macworld 2008 den Start eines Online-Filmverleihs angekündigt. Doch dabei ist es nicht geblieben: Der neue Dienst leistet viel mehr, als viele Webseiten im Vorfeld der Keynote vermutet hatten. So konnte Apple nahezu alle großen Filmstudios für sich gewinnen. Dazu gehören Touchstone, Miramax, MGM, Lionsgate, Newline, Fox, Warner Bros, Disney, Paramount, Universal und Sony. Neue Filme sollen grundsätzlich 30 Tage nach dem Verkaufsstart der DVD via iTunes erhältlich sein. Auf die Vorteile der gepressten Scheibe müssen die Kunden kaum verzichten.

So stehen die Filme auch mit einem hochwertigen Sound zur Verfügung - 5.1-Klang soll zum Standard gehören. Zudem kündigte Apple an, dass man auch eine Reihe von HD-Filmen zum Download anbieten will. Grundsätzlich hat man nach dem Download 30 Tage Zeit, um den Film anzuschauen. Hat man damit begonnen, kann man den Streifen noch 24 Stunden verwenden.

Für einen gewöhnlichen Titel aus der Online-Videothek will Apple 2,99 US-Dollar verlangen. Ein Film, der gerade erst auf DVD erschienen ist, soll für 3,99 US-Dollar erhältlich sein. Die zur Verfügung stehenden HD-Filme werden dem Kunden knapp 5 US-Dollar kosten. Für US-Kunden steht der neue Dienst ab sofort bereit - Filmfreunde außerhalb der USA sollen noch in diesem Jahr in den Genuss des Services kommen.

Derzeit umfasst die Videobibliothek stolze 1000 Filme. Dazu kommen weitere 100 HD-Filme. Der Download der Streifen soll mit einem modernen Breitbandanschluss sehr schnell erfolgen. Im Normalfall kann die Wiedergabe bereits 30 Sekunden nach dem Kauf beginnen, erläuterte Jobs.

Während seiner Keynote gab Steve Jobs zu, dass man bisher daran gescheitert ist, die via iTunes erhätlichen Videos auf den Fernseher zu bringen. Doch das soll sich nun ändern. Man will für das im letzten Jahr vorgestellte Apple TV ein Update zur Verfügung stellen, so dass Filme auch ohne einen PC heruntergeladen und angeschaut werden können. Zudem will man den Preis für die kleine Box von 299 auf 229 US-Dollar senken.

Bisher konnten die Videoinhalte nur über einen PC oder Mac mit iTunes heruntergeladen werden. Anschließend musste man sein Apple TV mit dem Rechner synchronisieren. Apple hofft, dass das Gerät durch den Wegfall dieses Schrittes besser angenommen wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:10 Uhr CampBuddy Outdoor-Messer Feststehende Klinge, Feuerstein, Nylontasche, Länge: 21 cm, 7CR7Mov Stahl, Kohlenstofffasergriff
CampBuddy Outdoor-Messer Feststehende Klinge, Feuerstein, Nylontasche, Länge: 21 cm, 7CR7Mov Stahl, Kohlenstofffasergriff
Original Amazon-Preis
34,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 7
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden