USA: Internetverkehr soll stärker überwacht werden

Internet & Webdienste Im Gespräch mit der Zeitung "The New Yorker" äußerte sich US-Geheimdienst-Chef Mike McConnell zu einer Ausweitung der Überwachung des Internetverkehrs. Seiner Meinung nach sei eine stärkere Überwachung des Internets dringend notwendig. Dabei erklärte er, dass er bereits an der Umsetzung seiner Pläne zu einer stärkeren Überwachung arbeitet. Allerdings befinde er sich noch in der Planungsphase. Wie die Zeitung berichtet, sollen die von McConnell geplanten Maßnahmen jedoch alle aktuellen Überwachungsmaßnahmen bei weitem übertreffen.

"Wie ein Spaziergang", so McConnell, wird die Massenüberwachung von Internet-, Telefon- und Handyverkehr durch die geplanten neuen Maßnahmen. Dabei soll es eine Richtlinie geben, die der US-Regierung das Mitlesen und Verfolgen des gesamten Datenverkehrs im Internet erlaubt.

Das Problem der riesengroßen Menge an Daten die bei einer Massenüberwachung anfällt soll durch eine gute Data-Mining-Technologie relativiert werden. Durch eine entsprechende Lösung sollen dann nur die wichtigen Informationen herausgefiltert werden - genaue Details wollte McConnell jedoch nicht preisgeben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden