Microsoft sagt Entwicklerkonferenz MEDC für 2008 ab

Microsoft Microsoft hat die diesjährige Mobile and Embedded Devices Developer Conference (MEDC) abgesagt. Die Konferenz für die Entwickler von Software für Mobil- und Embedded-Geräte mit Windows sollte 2008 eigentlich in der Spielerstadt Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada stattfinden. Der Redmonder Softwarekonzern bezeichnete die Absage der MEDC 2008 als logische Konsequenz der Veränderungen des Marktes. Da die Entwicklung von Software für Mobil- und Embedded-Geräte immer alltäglicher werde, will Microsoft sein Engagement vor allem auf Veranstaltungen für die Embedded-Industrie und größere hauseigene Events konzentrieren.

Offenbar soll also nicht nur die MEDC 2008 nicht stattfinden, sondern auch künftig soll es die Konferenz vorerst nicht mehr geben. Bei den Besuchern der vergangenen Jahre dürfte Microsofts Absage auf wenig Gegenliebe stoßen. Auch Microsoft-Mitarbeiter drückten ihr Bedauern über das Ende der Veranstaltung aus.

Statt der MEDC wird Microsoft in diesem Jahr vor allem auf der Embedded Systems Conference West im April und auf der hauseigenen Enticklerkonferenz TechEd 2008 im Juni seine neuesten Entwicklungen aus dem Embedded-Bereich präsentieren. Bisher ist unklar, ob die MEDC im kommenden Jahr dann wieder stattfinden wird. Erst vor Kurzem hatte Microsoft die Verschiebung seiner Windows Hardware Engineering Conference auf den Herbst bekannt gegeben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden