Software-Test: Windows Live OneCare + Gewinnspiel

Software Willkommen zu einem weiteren Software-Test von WinFuture.de. An dieser Stelle präsentieren wir ein Programm, das etwas außergewöhnlich ist oder sich durch ein bestimmtes Element auszeichnet. Diesmal fiel unsere Wahl auf die Sicherheitslösung aus dem Hause Microsoft, Windows Live OneCare. Als Microsoft vor geraumer Zeit ankündigte, in den Markt für Sicherheits-Software einsteigen zu wollen, machten sich die bereits etablierten Hersteller große Sorgen um ihre Zukunft. Man ging davon aus, dass die Redmonder ihre Marktmacht missbrauchen würden, um die Windows Live OneCare genannte Sicherheitslösung massenhaft abzusetzen. Doch dazu kam es nicht.

In den Medien machten einige Meldungen die Runde, wonach der Virenscanner von Microsoft nur eine mittelmäßige Erkennungsrate besitzt. Diese Thematik soll in unserem Software-Test nicht berücksichtigt werden. Wir beschränken uns hier auf den Funktionsumfang sowie die Bedienung der Software. Weitere Informationen zur Erkennungsrate findet man unter anderem hier.


Für unseren Test liegt uns die Retail-Version von Windows Live OneCare 2.0 vor. Sie kommt in einer schicken Verpackung daher, die man bereits von Windows Vista und Office 2007 kennt. Im Lieferumfang befindet sich neben dem Datenträger lediglich eine kurze Installationsanleitung. Weitere Hilfethemen stellt Microsoft im Internet zur Verfügung. Ob diese benötigt werden ist allerdings fraglich, denn die Benutzeroberfläche von Windows Live OneCare wurde sehr übersichtlich gehalten und erklärt sich selbst.

Grundsätzlich bringt die Sicherheitslösung drei wichtige Funktionen mit. Dazu gehören der Viren- und Spyware-Scanner, ein Assistent zur Leistungsoptimierung sowie ein Tool zur Datensicherung. Den Virenscanner hält Microsoft durch regelmäßige Updates auf dem neuesten Stand. Im Normalfall werden die zur Verfügung stehenden Aktualisierungen automatisch heruntergeladen.

Dem Anwender stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung, den PC nach Viren, Trojanern und anderen Schädlingen zu durchsuchen. Beim so genannten "Schnell-Scan" durchsucht der Assistent lediglich die Bereiche der Festplatte, in denen sich die Schädlinge am häufigsten einnisten. Natürlich steht auch die Möglichkeit eines kompletten Scans zur Verfügung. Die dritte Option stellt einen benutzerdefinierten Scan dar, bei dem die zu durchsuchenden Bereiche durch den Anwender festgelegt werden können.

Der zweite Bereich ist mit "Leistungsoptimierung" überschrieben. Hier werden insgesamt fünf Schritte durchgeführt. Dazu gehört das Entfernen von nicht benötigten Dateien, das Defragmentieren der Festplatte, das Scannen nach Viren und Spyware, die Suche nach zu sichernden Dateien sowie die Suche nach neuen Sicherheitsupdates von Microsoft. In den Einstellungen kann festgelegt werden, welche dieser Aufgaben regelmäßig durchgeführt werden sollen.

Der letzte Punkt in Microsofts Windows Live OneCare ist die Datensicherung. Bevor man diese Funkion nutzen kann, muss festgelegt werden, wo die wichtigen Dateien gesichert werden sollen. Hier kann man beispielsweise ein Netzlaufwerk oder aber einen CD/DVD-Brenner auswählen. Standardmäßig werden die Outlook-Daten, Finanzdaten, Musikdateien, Fotos, Dokumente, Filme sowie die vom Media Center aufgezeichnete TV-Programme gesichert. Diese Standardeinstellungen lassen sich auch ändern.


Microsoft bietet die Möglichkeit an, die selbst geschossenen Fotos online zu sichern. Dazu wird ein spezieller Dienst angeboten, der je nach Speicherplatz mit unterschiedlichen Gebühren verbunden ist. Sobald die Sicherungseinstellungen vorgenommen wurden, kann man den Vorgang zu einem festgelegten Zeitpunkt automatisch ausführen lassen. Natürlich lassen sich die gesicherten Dateien mit Hilfe eines Assistenten auch jederzeit wiederherstellen.

Neben diesen drei Hauptfunktionen überwacht Windows Live OneCare auch die Sicherheitseinstellungen des Betriebssystems. So weist die Software beispielsweise darauf hin, dass die Firewall oder der Phishing-Filter des Internet Explorers ausgeschaltet sind. Ein Symbol im System-Tray zeigt jederzeit den aktuellen Sicherheitsstatus des PCs an - vor allem für Computer-Neulinge eine nützliche Funktion.

Abgesehen von den anfangs erwähnten Problemen mit dem Virenscanner ist Windows Live OneCare 2.0 ein ausgereiftes Produkt. Vor allem die Übersichtlichkeit der Software hat uns gut gefallen. Windows-Neulinge können mit diesem Programm auf einfache Weise ihren PC sauber halten. Profis sollten sich nach einer Alternative umsehen, die mehr Möglichkeiten bietet.

Verwandte Themen:

Homepage: OneCare.live.com
Lizenztyp: Shareware / 49,95€ pro Jahr für 3 PCs

Download: SetupOneCare.exe (1,2 Mb, 90-Tage-Trial)


++++ Gewinnspiel ++++

In Zusammenarbeit mit Microsoft haben wir die Möglichkeit, 30 Kopien von Windows Live OneCare 2.0 zu verlosen. Um daran teilzunehmen, schicken Sie einfach eine E-Mail Adresse gewinnspiel@WinFuture.de. Darin sollte neben einer kurzen Begründung, warum Sie die Software benötigen, umbedingt Ihr Name und Ihre Anschrift enthalten sein. Die originellsten Einsendungen werden ausgewählt. Die Gewinner werden per E-Mail über ihren Gewinn benachrichtigt. Viel Glück! :-)

Der Einsendeschluss ist der 1. Februar 2008. Der Gewinn wird in Form eines Produkt-Schlüssels zur Verfügung gestellt und auf dem Postweg zugesandt, eine Auszahlung ist nicht möglich. Mitarbeiter von WinFuture sowie deren Angehörigen sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren73
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden