Controller von Sony und Nintendo verletzen Patent

Wirtschaft & Firmen Ein US-Unternehmen hat eine Klage gegen Sony und Nintendo eingereicht. Darin wird den beiden Firmen vorgeworfen, mit ihren kabellosen Spiele-Controllern für die Playstation 3 bzw. Wii ein Patent der Copper Innovations Group (CIG) zu verletzen. Die Klage wurde bereits im Dezember 2007 beim US District Court for Western Pennsylvania eingereicht. Das angeblich verletzte Patent trägt den Titel "Hand Held Computer Input Apparatus and Method" und wurde bereits im Jahr 1996 anerkannt. Es beschreibt die kabellose Verbindung zwischen einem Gerät und einer Spielekonsole.

In diesem konkreten Fall geht es um Wii Remote, die Nunchuck-Einheit sowie den Standard-Controller der Playstation 3. Die eingehenden Signale werden anhand ihrer Hardware-ID zugeordnet und verarbeitet. Genau dieses Verfahren soll das Patent der CIG abdecken. Man verlangt nun einen finanziellen Ausgleich sowie ein Urteil, dass die zukünftige Verletzung des Patents untersagt.

Warum Microsoft in dieser Klage nicht erwähnt wird, konnte noch nicht geklärt werden. Die Xbox 360 verwendet das gleiche Verfahren, um die Signale des kabellosen Controllers verarbeiten zu können. Entweder haben die Redmonder diese Technologie lizenziert oder aber es steht noch eine weitere Klage an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
Original Amazon-Preis
299
Im Preisvergleich ab
299
Blitzangebot-Preis
249
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden