XP-Systeme häufig noch auf dem Stand des SP1

Windows In der vergangenen Woche verunsicherten zwei große Angriffe die Computer-Nutzer. Wir berichteten über einen Angriff auf tausende Webseiten, bei dem neben einer Lücke im RealPlayer auch eine zwei Jahre alte Sicherheitslücke in Windows XP ausgenutzt wurde. Auch die MBR-Rootkit-Installationen waren nur aufgrund dieser alten Sicherheitslücke möglich, für die Microsoft bereits im Jahr 2006 einen Patch zur Verfügung gestellt hat (siehe Security Bulletin MS06-014).

Dieser Fakt zeigt, dass viele XP-Systeme noch immer auf dem Stand des Service Pack 1 sind. Doch man kann dieser Tatsache auch eine positive Nachricht abgewinnen. Die jüngsten Angriffe zeigen, dass es für Hacker immer schwieriger wird, neue Attacken zu entwickeln. Stattdessen setzen sie auf alte Probleme, die eigentlich schon lange behoben sind, nur nicht bei allen Anwender.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren90
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden