Nvidia zum Unternehmen des Jahres 2007 gewählt

Wirtschaft & Firmen Das US-amerikanische Wirtschaftsmagazin Forbes hat den Grafikchiphersteller Nvidia zum Unternehmen des Jahres 2007 gewählt. Die Firma konnte sich bei der Entscheidung gegen über 1000 Mitbewerber durchsetzen, heißt es in dem Bericht von Forbes. Bei der Entscheidung wurden Kriterien wie finanzielles Abschneiden, Firmen-Management, Innovationskraft und Marktführerschaft bewertet. In der Begründung heißt es, dass Nvidia seine Bruttohandelsspanne von 29 Prozent im Jahr 2004 auf aktuell 46 Prozent steigern konnte - das obwohl wir in einer Zeit der Deflation leben. Zudem ist der Aktienwert seit 1999 um das 21-fache gestiegen.

Das laufende Geschäftsjahr wird laut den Prognosen auch sehr erfolgreich verlaufen. So soll der Bruttoerlös um 33 Prozent auf 4 Milliarden US-Dollar wachsen - der Nettogewinn soll bei rund 900 Millionen US-Dollar liegen. Doch nicht nur die finanzielle Lage spielte bei der Entscheidung eine Rolle.

Laut Forbes hat Nvidia die Entwicklung auf dem Grafikkartenmarkt entscheidend vorangetrieben. "Ohne Nvidia-Grafikkarten gäbe es kein High-Definition-Webvideo und auch keine fotorealistischen Dschungelschlachten gegen Aliens im Stil eines Crysis."
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu 16% auf Sony Auto Media Receiver
Bis zu 16% auf Sony Auto Media Receiver
Original Amazon-Preis
499,00
Im Preisvergleich ab
474,94
Blitzangebot-Preis
419,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden