General Motors plant in 10 Jahren Autos ohne Fahrer

CES Der bekannte us-amerikanische Autohersteller General Motors (GM) will bereits in zehn Jahren erste Autos verkaufen, die ohne einen menschlichen Fahrer auskommen. Im Jahr 2015 sollen die Tests beginnen, so dass im Jahr 2018 mit dem Verkauf begonnen werden kann. Laut einem Bericht der New York Times will der GM-Chef Rick Wagoner am heutigen Dienstag ein derartiges autonomes Fahrzeug auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorstellen. Dabei handelt es sich um den Sieger der Darpa Urban Challenge 2007, ein Wettbewerb, bei dem fahrerlose Fahrzeuge in einem Parcours ihr Können unter Beweis stellen müssen.

Kenner der Branche sind der Meinung, dass dieses Ziel zu ehrgeizig ist und GM vom Image eines schwerfälligen Industrie-Giganten ablenken will. Die Forschungen auf diesem Gebiet laufen jedoch auf Hochtouren. Ein Großteil der benötigten Technik wurde bereits entwickelt: Abstandsregel- und Spurwarnsysteme, ein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) sowie die satellitengestützte Navigation.

Wie diese neue Technologie beim Käufer ankommen wird, kann man sich derzeit noch nicht vorstellen. Zwar würde ein fahrerloses Auto das Reisen wesentlich entspannter und vielleicht auch sicherer machen, doch sind wir bereit, in 10 Jahren die Kontrolle über unser Auto in die Hände von Computern zu legen?
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren85
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden