CES: Multi-Touch-Displays im Riesenformat vorgestellt

CES Der Displayhersteller LG.Philips LCD zeigt derzeit auf der CES 2008 eine Reihe von neuen Bildschirmen, die nicht nur durch ihre Größe beeindrucken, sondern auch durch ihre Funktion als Touchscreen mit Unterstützung für die gleichzeitige Berührung mehrerer Punkte. Apple hatte dieses "Multi-Touch" genannte Prinzip mit seinem iPhone in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt, dessen Display ebenfalls mit mehreren Fingern gleichzeitig zur Steuerung berührt werden kann. LG.Philips LCD setzt die Technologie nun bei seinen neuen Displays ein, hat aber auch sonst noch so einiges auf Lager.

Die auf der CES ausgestellten Geräte sind allerdings nicht für Endverbraucher gedacht. Sie sollen stattdessen im öffentlichen Raum zur Anzeige und Abfrage von Informationen verschiedenster Art eingesetzt werden. Dementsprechend fallen auch die Dimensionen nicht gerade wohnzimmerfreundlich aus.

LG.Philips LCD zeigt zwei verschiedene Varianten seiner neuen, riesigen Multi-Touch-Displays. Zum einen gibt es ein 52-Zoll-Modell, das nicht nur Berührungen mit dem Finger, sondern auch genauere Schreibgeräte erkennen kann. Das System nutzt einen Infrarotsensor, um zwei verschiedene Berührungspunkte unterscheiden und Gesten erkennen zu können.


Die Auflösung entspricht mit 1920 x 1080 Pixeln der vollen HD-Qualität. Die Lichtdurchlässigkeit des Displays soll mit 95 bis 100 Prozent sehr hoch liegen und mit einer extrem schnellen Reaktionszeit für Touch-Eingaben zählt das Gerät laut LG.Philips LCD zum Besten, was die Industrie derzeit zu bieten hat. Zum Preis machte das Unternehmen allerdings zunächst keine Angaben.

LG.Philips LCD zeigt darüber hinaus auch ein 84-Zoll-Display, das ebenfalls Multi-Touch-Fähigkeiten hat und Full HD bietet. Das Gerät ist aus vier 42-Zoll-Modellen zusammengesetzt. Die Multi-Touch-Unterstützung deckt die gesamte Oberfläche ab. Durch besonders schmale Rahmen der einzelnen Displays soll zudem der Eindruck eines zusammenhängenden Bildschirm verstärkt werden. Für den Einsatz als Informationsdisplay soll das Gerät auch wegen seiner Helligkeit von 500 Candela pro Quadratmeter und eines 180-Grad-Blickwinkels besonders geeignet sein.

Zum weiteren Line-Up gehören zwei jeweils 47 Zoll große Displays, die aus zwei bzw. drei verschiedenen Winkeln betrachtet werden können, wobei sie jeweils ein anderes Bild anzeigen. Außerdem stellt das Unternehmen auch noch ein dank transflektiver Beleuchtung mit 1500 Candela pro Quadratmeter im Freien besonders helles 42-Zoll-Display aus.

WinFuture Special: Consumer Electronics Show 2008 in Las Vegas
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden