Europäische Union will Online-Markt vereinfachen

Internet & Webdienste Die EU-Kommission hat am gestrigen Donnerstag angekündigt, sich künftig für einen vereinfachten Online-Markt für Spiele, Filme und Musik stark zu machen. Vor allem Urheberrecht, Kopierschutzsysteme und Lizenzen sollen transparenter werden. Das derzeitige Modell auf dem europäischen Online-Markt bezeichnete die EU-Kommission als nutzerunfreundlich. Vor allem die mangelnde Klarheit über urheberrechtlich geschützte Inhalte und unterschiedliche Abgaben auf Privatkopien sind der Kommission ein Dorn im Auge.

So müssen die Lizenzen für die Nutung der jeweiligen Inhalte momentan noch für jedes EU-Land einzeln ausgehandelt werden. Dies soll sich nach dem Wunsch von EU-Kommissarin Viviane Reding schon bald ändern. Noch in diesem Jahr soll eine Empfehlung von EU-Parlament und -Rat verabschiedet werden.

Eine solche Änderung dürfte auch für die Anwender einige Vorteile mit sich bringen. So rechnet die EU-Kommission zum einen mit mehr Online-Inhalten und zum anderen mit günstigeren Preisen. Unternehmen könnten laut einer Studie der Kommission dagegen mit einem steigenden Einkommen rechnen - dieses könnte sich dem Bericht zufolge bis zum Jahr 2010 sogar auf 8,3 Milliarden Euro vervierfachen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59 Uhr HP EliteBook 2170p (Zertifiziert und Generalüberholt)HP EliteBook 2170p (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
299
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
198
Ersparnis zu Amazon 34% oder 101

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden