CES: SanDisk zeigt USB-Stick mit Online-Backup

CES Im Rahmen der in der kommenden Woche startenden Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, hat der Speicher-Spezialist SanDisk die Veröffentlichung eines neuen USB-Sticks bekannt gegeben. Das Besondere: der Stick macht automatische Online-Backups. Das Gerät trägt den Namen "Cruzer Titanium Plus" und hat SanDisk zufolge eine maximale Speicherkapazität von 4 GByte. Um die automatische Online-Backup-Funktion nutzen zu können, müssen sich die Nutzer zuerst ein entsprechendes Konto einrichten.

Das Online-Backup selbst wird dabei vom amerikanischen StartUp-Unternehmen "BeInSync" abgewickelt. Der Online-Speicherplatz wird von Amazon Web Services gestellt. Alle Käufer erhalten die ersten sechs Monate Online-Backup gratis - danach wird eine jährliche Gebühr von 29,99 US-Dollar fällig.

Sobald der USB-Stick mit einem Computer mit Internetzugang gekoppelt und mit Daten bespielt wird, werden diese automatisch auf das Online-Konto übertragen. Damit will SanDisk dafür sorgen, das versehentlich von den Nutzern gelöschte Dateien auch weiterhin zur Verfügung stehen.

Um die Backup-Funktion nutzen zu können, wird Windows 2000 mit Service Pack 4, Windows XP oder Windows Vista vorausgesetzt. Der USB-Stick wird ab März 2008 zum Preis von 59,99 US-Dollar in den Vereinigten Staaten verfügbar sein. Wann und zu welchem Preis der USB-Stick nach Deutschland kommen wird ist noch nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden