So wird das Smartphone zum Google 'Android' Handy

Telefonie Google arbeitet derzeit im Rahmen der so genannten Open Handset Alliance an einem eigenen Betriebssystem für Mobiltelefone namens "Android". Dabei setzt man auch auf die Beteiligung von unabhängigen Entwicklern, die zu dem offenen System beitragen und eigene Programme anbieten sollen. Bisher gibt es für sie jedoch keine Möglichkeit, ihre Entwicklungen auf echten Handys auszuprobieren. Stattdessen muss man mit einem im Software-Development-Kit von Googles Android Emulator für den PC Vorlieb nehmen. Ein findiger Programmierer hat nun einen Weg gefunden, wie sich Android-Applikationen in realistischer Umgebung - also auf einem Telefon - testen lassen.


Der Ansatz von Josh Guilfoyle basiert auf der Nutzung eines VNC-Clients für Windows Mobile. Auf diese Weise kann Android schon jetzt auf Smartphones zum Laufen gebracht werden, natürlich nur per "Remote-Desktop". Dennoch bietet sich so die Möglichkeit, das tatsächliche Nutzungserlebnis der Programme für Android zu erkunden.

Guilfoyle bietet seine Lösung in Form eines Pakets aus Android-Kernel und einem VNC-Server an. Der VNC-Server wird über den PC-Emulator aus dem SDK geladen, während auf dem Smartphone ein VNC-Viewer auf Basis des .NET Framework installiert wird, der im Fullscreen-Modus arbeitet.

Weitere Informationen: Google Code Projekt android-vnc
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:30 Uhr 64GB/32GB/16GB USB-Flash-Laufwerk Trusda U85 Ultra Fit USB 3.0 Speicherstick
64GB/32GB/16GB USB-Flash-Laufwerk Trusda U85 Ultra Fit USB 3.0 Speicherstick
Original Amazon-Preis
12,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
10,00
Ersparnis zu Amazon 23% oder 2,99
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden