Fujitsu zieht sich aus Geschäft mit Plasma-TVs zurück

Wirtschaft & Firmen Schon seit ein paar Jahren erfreuen sich Flachbild-TVs größter Beliebtheit. Dabei konnten sich vor allem LCD-Geräte auf dem Markt durchsetzen. Der japanische Plasma-Pionier Fujitsu zieht deshalb nun die Notbremse und steigt aus dem Geschäft mit Plasma-TVs aus. Als erstes Unternehmen weltweit präsentierte Fujitsu im Jahr 1992 das erste Farb-Plasmadisplay, welches eine Bilddiagonale von 21 Zoll bot. Durch den starken Konkurrenzdruck durch LCD-Geräte hatte Fujitsu jedoch in der letzten Zeit bereits die Produktion von Plasma-TVs stark zurückgefahren.

"In den vergangenen Jahren haben sich Preise und Profitabilität in diesem Produktsegment bis zu einem Punkt zurückentwickelt, der keine befriedigende Rentabilität mehr ermöglicht", so ein Vorstandsmitglied von Fujitsu im Gespräch mit "Japan Today".

Als Reaktion auf den Ausstieg von Fujitsu aus dem Plasma-Geschäft kündigte Konkurrent Panasonic an, mit der Marke Matsushita auch weiterhin Plasma-Fernsehgeräte herzustellen. Das Unternehmen sei davon überzeugt, dass der Kampf zwischen dem LCD- und Plasma-Format noch nicht entschieden ist, heißt es.

Die Marktforscher von iSuppli sehen dies jedoch ganz anders. Während laut iSuppli im Jahr 2006 bereits viermal so viele LCD-Fernseher wie Plasma-Geräte verkauft wurden, soll der Wert für das Jahr 2007 sogar bei einem Verhältnis von 7:1 liegen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden