Premiere geht erneut gegen Schwarzseher vor

Nachdem der Pay-TV-Anbieter Premiere vor wenigen Wochen gegen so genannte Schwarzseher vorgegangen ist, wurde gestern erneut eine Aktion durchgeführt. Seit dem gestrigen Nachmittag blieben die Bildschirme der unrechtmäßigen Empfänger schwarz. Nachdem das inzwischen fast tägliche Keyupdate durchgeführt wurde, ging bei vielen Schwarzsehern nichts mehr. Die Autoupdate-Funktion wurde so verändert, dass die neuen Schlüssel, die für den Empfang benötigt werden, nur noch auf originale Karten geschrieben werden.

Die Aktion dürfte die Schwarzseher allerdings maximal wenige Tage aufhalten, denn auch die letzten Maßnahmen wurden innerhalb kürzester Zeit wieder ausgehebelt. Schwarzseher ohne technische Kenntnisse müssen nun aber auf Premiere verzichten oder sich ein kostenpflichtiges Abo zulegen.

In den vergangenen Monaten tauchten immer mehr Smartcards, CI-Module und modifizierbare Sat-Receiver auf, mit denen der Empfang von Premiere problemlos möglich war. Selbst das regelmäßige Wechseln des Schlüssels konnten diesen Geräten nichts mehr anhaben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren117
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden