Windows Home Server kann Dateien beschädigen

Windows Microsofts Windows Home Server soll eigentlich dafür sorgen, dass auch in Heimnetzwerken keine Daten durch Hardwareausfälle oder andere Unfälle verloren gehen. Nun warnen die Redmonder jedoch vor einem Problem mit dem noch jungen Betriebssystem, das in bestimmten Fällen zu Datenverlust führen kann. So sollen Dateien beschädigt werden können, wenn diese auf einem System bearbeitet werden, das Windows Home Server verwendet. Betroffen sind vor allem Microsofts eigene Programme, darunter Windows Vista Photo Gallery, OneNote und Outlook sowie die bekannten Finanzprogramme Quicken und QuickBooks.

Microsoft weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass auch andere Programme betroffen sein können, darunter auch BitTorrent-Anwendungen. Derzeit arbeiten die Entwickler bereits an einer Lösung für das Problem, das im Umgang von Windows Home Server mit Shared Folders liegen soll.

Wichtig ist, dass es die Probleme offenbar nur auftreten, wenn mit den genannten Programmen direkt auf der Festplatte des Windows Home Server geschrieben wird. Anwender sollten daher darauf verzichten, auf Freigaben auf dem Home Server direkt zuzugreifen, bis ein entsprechender Patch vorliegt.

Weitere Informationen: Microsoft Knowledge Base

Vielen Dank an die vielen News-Einsender!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:15 Uhr Oehlbach Phaser Phasendetektor
Oehlbach Phaser Phasendetektor
Original Amazon-Preis
73,84
Im Preisvergleich ab
63,75
Blitzangebot-Preis
47,84
Ersparnis zu Amazon 35% oder 26

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden