Queen: Weihnachtsansprache erstmals via YouTube

Internet & Webdienste Großbritanniens Königin Elizabeth II. wird ihre Weihnachtsansprache heute erstmals über einen eigenen YouTube-Channel übertragen. Bisher nutzte sie lediglich das Fernsehen und das Radio um ihre traditionelle Weihnachtsbotschaft zu verbreiten. Der so genannte "Royal Channel" auf YouTube zeigt bereits seit Sonntag diverse Beiträge aus und über das Königshaus. Mit der heutigen Queen-Rede fällt auch der 50. Jahrestag der Fernsehübertragung der Weihnachtsansprache zusammen. Mit der Online-Rede will die Königin ihre Rede "auch für jüngere Menschen und für jene in fernen Ländern leichter zugänglich machen".

Dass die Queen durchaus Interesse an moderner Technik hat, zeigt nicht nur der Besitz eines Handys und eines MP3-Players, sondern auch ihre Weihnachtsansprache von 1957, die zum ersten Mal im Fernsehen übertragen wurde: "Ich hoffe sehr, dass dieses neue Medium hilft, meine Weihnachtsbotschaft persönlicher und direkter zu machen", sagte sie damals. "Dass es heute für einige von Ihnen möglich ist, mich dabei zu sehen, ist ein weiteres Beispiel für die Geschwindigkeit, mit der sich die Dinge um uns herum ändern."

Bereits ihr Vater, König George V., nutzte vor 75 Jahren den zu der Zeit ganz neuen Rundfunk. Diese Tradition setzt Elizabeth II. fort und ist "stets daran interessiert, immer mehr Menschen zu erreichen und die dafür geeigneten Formen der Kommunikation zu nutzen", sagte eine Palastsprecherin.

Die Weihnachtsansprache der Queen für das Jahr 2007 ist mittlerweile bei YouTube verfügbar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden