Auch Intel kämpft mit Fehlern in neuen Prozessoren

Hardware Schon seit längerem ist bekannt, dass AMD derzeit mit Problemen bei seiner neuesten CPU-Reihe "Phenom" zu kämpfen hat. Erst heute haben wir berichtet, dass AMD bislang den Fehler nicht beseitigen konnte und die CPUs daher später kommen als geplant. Nun wurde bekannt, dass auch Intel mit Fehlern bei neuen Quad-Core-Prozessoren zu kämpfen hat. Auch hier dürften die Probleme zu einer verzögerten Veröffentlichung neuer Prozessoren führen. Wie DigiTimes berichtet, sind die 45-Nanometer Quad-Core-Prozessoren für Desktop-CPUs betroffen, die daher vermutlich doch nicht mehr im Januar auf den Markt kommen werden.

Wie DigiTimes berichtet, kann es im Zusammenspiel mit aktuellen Chipsätzen dazu kommen, dass zu geringe Pegel an den Signalen des Frontside-Bus auftreten. Je nach Board-Design könne dies dann zu Fehlern führen. Das Problem selbst soll jedoch nur bei einem Frontside-Bus von 1333 MHz auftreten, heißt es.

Weiter heißt es auf DigiTimes, dass ganze acht Fehler in den Xeon-Prozessoren der 5200- und 5400-Reihe aufgetreten sind. Diese könnten auch bei älteren Prozessoren der Core-2-Duo-Serie bestehen. Dabei soll unter anderem zu einem Systemabsturz kommen, wenn Mischungen von Streaming-Befehlen mit normalen Speicherzugriffen auftreten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden